Zeugen gesucht

zeugen_gesucht_1a

"Zeugen gesucht!" - Diesem Aufruf zur Information über die diesjährige Firmvorbereitung folgten am Dienstag, dem 03.Mai, 66 junge Leute aus dem Pastoralverbund Kamen-Kaiserau.

Kirche “by night”


kirche_hf_3
29 Ministrantinnen und Ministranten aus dem Pastoralverbund Kamen-Kaiserau, verbrachten die Nacht vom 18. Auf den 19.03.im Pfarrzentrum Heilige Familie. Aus beiden Pfarreien hatten sich Mädchen und Jungen verschiedensten Alters angemeldet,  um sich besser kennen zu lernen und miteinander für andere einzustehen.

Nachtwache für Japan

japan_2
“Warum?” - diese Frage stellt sich in diesen Tagen in vielen Gesprächen immer wieder? Warum geschieht so viel Leid in Japan? Warum trifft es so viele Unschuldige? Warum ist noch kein Ende dieses Szenarios abzusehen? Warum? - Diese Frage ist nicht zu beantworten! Aber diese Frage sucht einen Ort, wo sie gestellt, bedacht, ausgehalten und  “bebebet” werden kann und wo in kleinen Schritten Solidarität mit den Menschen in Japan gelebt werden kann.
So laden wir für Samstag, den 26.03.2011 von 20 bis 24 Uhr, zu einer Nachtwache für Japan in die Kirche Heilige Familie, Dunkle Straße 4 ein. Diese Nacht wird geprägt sein durch Gebete - Gespräche - Stille - kleine Aktionen. Jede(r), die / der mag, ist eingeladen, in dieser Nacht eine Zeit in der Kirche vorbei zu schauen und die Verbundenheit mit den Menschen in Japan zu vertiefen.

Zeugen gesucht!

firmung2011_Plakat_2
Zeugen gesucht...

...unter diesem Motto startet in diesen Tagen die Firmvorbereitung 2011 im Pastoralverbund Kamen-Kaiserau. Katholische Jugendliche vorrangig zwischen 15 - 17 Jahren (geboren vor dem 30.06.1996) aus dem Pastoralverbund sind eingeladen, Glaubens-Zeugen aus Kamen zu erleben. Es sind Männer und Frauen verschiedenen Lebensalters, die ihr eigenes Leben auf Spuren des Heiligen Geistes hin “abgeklopft” haben und die bereit sind, davon zu erzählen. Alle jungen Leute, die sich für die diesjährige Firmvorbereitung interessieren,

Pater Cesar dos Santos stellt sich und sein Buch vor

„Fazenda da Esperanza“ bedeutet so viel wie „Bauernhof der Hoffnung“. Auf ihm erhalten drogenabhängige Jugendliche die Chance, von ihrer Sucht loszukommen. Ein Pionier dieser Arbeit ist am Donnerstag, den 20.01.2011, zu Gast. Pater César dos Santos stellt sich und sein Buch „Wir haben angefangen - und es hat sich ausgebreitet“ ab 19.30 Uhr im Pfarrzentrum (Dunkle Straße 4) vor.