Durchs GEBEN bewegen! – Kreislauf der Liebe

heiligabend 2016 ebert 01aEinem Flüchtlingsmädchen hatte ich einen Schultornister geschenkt. Ihr Herz war auf einmal so angerührt und sie strahlte mich so sehr an, dass sie spontan in ihre Tasche griff und mir einen Euro schenkte. Ihrem Vater sagte sie: „Er hat mich so glücklich gemacht, ich geb‘ ihm jetzt alles was ich habe!“ Diesen Kreislauf der Liebe haben wir in diesen Tagen an vielen Orten unseres Pastoral-Verbundes erleben dürfen.

Im 8. Jahr packten Schüler und Schülerinnen der Hauptschule Kamen und des Gymnasiums Kamen Schuhkartons, die von dem im Hoch-Sauerland ansässigen Verein „building one world“ nach Bosnien und Herzegowina gebracht und dort in Kinderheimen und Waisenhäusern eigenhändig verteilt wurden. Die Friedrich-Ebert-Grundschule motivierte 67 Kinder mit ihren Familien, ebenfalls ein Geschenk zu besorgen und schön zu verpacken für Kinder im Alter von 5-11 Jahren, die als Flüchtlinge in Kamen ansässig sind. Sie alle wurden am 24.12.2016 – dem Heiligen Abend – zwischen 10 und 12 Uhr von vielen fleißigen Helfern und Helferinnen besucht. Da es neben den 67 Kindern auch noch jüngere und ältere Flüchtlingskinder und Jugendliche gibt, griff der Lions-Club Kamen-Bergkamen, sowie Mitglieder der Gemeinden Sankt Marien Methler und Heilige Familie Kamen ebenfalls mit an und steuerten weitere 120  Geschenke bei. Sie alle waren im Gemeindezentrum aufgebaut und wurden zu den kleinen und jugendlichen Empfängerinnen in 28 verschiedene Unterkünfte gebracht. Die Gemeinde-Caritas Heilige Familie hatte außerdem noch für jedes Kind und jeden Jugendlichen liebevoll eine Tüte mit Süßigkeiten hergerichtet.

Das Geheimnis der Weihnacht wurde so von vielen neu erlebt: Gott, die Liebe, schenkt sich in unseren Lebensraum. Diese Liebe haben viele fleißige Helfer und Helferinnen in die Räume derer gebracht, die zu uns in unsere Stadt gekommen sind. Allen ein herzliches Danke!