Flüchtlingsarbeit

Flüchtlingshelferfest 2017

flüchtlingshelfer20171013 01bDer Einladung zum zweiten Flüchtlingshelferfest im Pfarrzentrum Heilige Familie waren über 80 Personen gefolgt. Das bunte Netzwerk der vielen in der Flüchtlingsarbeit in Kamen Engagierten (Stadtverwaltung / EnTrA / ProMensch / Sprachkursler / Möbellogistik / Kinderbetreuung / O-Punkt-Beratungsarbeit / Patenschaften) wurde ansichtig. Die Band aus der evangelischen Jugendkirche in Hamm war gekommen, um den Abend musikalisch zu bereichern.

Als Alaa, ein junger Flüchtling aus Aleppo, Mitglied der Band, den Song „home“ zum Vortrag brachte, wurde es still im Saal. Hier sang jemand, der seine Heimat verloren hatte und nun in einem neuen Netzwerk der Verbundenheit angekommen war, das ihm Heimat bot. Wie viele Menschen - in unser Land gespült – entpuppen sich als wahre Schätze, als echter Reichtum! Die Trennlinie verläuft eben nicht mehr zwischen Christen, Muslimen und Juden; auch nicht zwischen Gläubigen und Nicht-Glaubenden. Die eigentliche Trennlinie verläuft zwischen denen, die bei der Not und dem Leid des Nächsten stehen bleiben und denen, die einfach ihres Weges gehen und eben weiter gehen. Zum Fest waren Menschen versammelt, die sich von der Not des Nächsten hatten anrühren lassen.

EnTrA -EngagiertenTreffAsyl

EnTrA ist eine seit dem Jahr 2009 aktive initiative der katholischen Kirche Kamen für Flüchtlinge. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Asylsuchenden in Kamen in ein Netzwerk gelebter Solidarität einzubinden. Halbjährlich treffen sich die Mitglieder zum Austausch, Absprachen und Planungen, ansonsten arbeitet jeder in einem Teilbereich. Was uns bewegt? Wir möchten einen Beitrag leisten, die Menschheit mehr Familie werden zu lassen. EnTrA kooperiert mit der Stadt Kamen, dem ProMensch Kamen e.V., der AWO, der Caritas und der Diakonie. Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich! meinolfwacker@gmx.de

O-Punkt

Der O-Punkt (Orientierungspunkt) ist ein in der Weststrasse 62, 59174 Kamen vom Pastoralverbund Kamen-Kaiserau angemietetes Ladenlokal, das zu Beratungsgesprächen mit Flüchtlingen in der Stadt Kamen zur Verfügung steht. Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Netzwerke EnTrA und ProMensch Kamen e.V., sowie MitarbeiterInnen der Kreis-Caritas Unna beraten dienstags und donnerstags von 10.30 – 16 Uhr in den verschiedensten Anliegen, die Flüchtlinge bewegen. Kontakt: meinolfwacker@gmx.de

Möbel-Logistik

EnTrA und ProMensch halten im Hemsack 14, 59174 Kamen ein große Möbellagerhalle vor, die unentgeltlich von der Fa. Vermeeren zur Verfügung gestellt wird. Um Möbel aus dem Lager zugewiesen zu bekommen oder um Möbel kostenlos abzugeben, muss vorher ein Termin mit Georg Büscher (Tel.: 0176- 4339 0751) vereinbart werden. Größtenteils werden mittlerweile die Möbel direkt von Herrn Büscher vom Abgebenden zum Empfänger transportiert.

Café4you

Dienstags von 14 – 17 Uhr (außerhalb der Ferien) ist das Café4you im Gemeindezentrum Heilige Familie, Dunkle Straße 4, 59174 Kamen für alle an internationalen Begegnungen Interessierte offen. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee entstehen vielfältigste Kontakte zwischen Einheimischen und Neuzugezogenen. Spiele, Malstifte und Handarbeiten helfen über Verständigungsgräben schnell hinweg. Kuchen- und Waffel-Spenden sind herzlich willkommen. Bringen Sie einfach einen Kuchen dienstags um 14 Uhr vorbei und teilen sie ihn mit Menschen, die im Café4you anwesend sind! Wenn Sie Interesse haben, dabei zu sein, kontakten Sie: ilona.schickentanz@gmx.de

Kleiderladen CARIert

Dienstags von 14 – 17 Uhr ist der Kleiderladen der Gemeinde- Caritas im Pfarrzentrum Heilige Familie, Dunkle Straße 4, 59174 Kamen geöffnet. Es können sowohl Kleider abgegeben, als auch zu einem geringen Preis erworben werden. In den Räumlichkeiten des Ladens finden Sie Kinder-, Damen- und Herrenmode, so wie ein geringes Angebot an Schuhen. In zwei Umkleidekabinen besteht die Möglichkeit, die Kleidung anzuprobieren.
Kontakt: bnake@t-online.de

Sprachförderung für Geflüchtete

Alphabetisierungskurse (lateinisches Alphabet) finden dienstags, mittwochs und donnerstags von 10.00 – 12.00 Uhr im Gemeindezentrum Heilige Familie, Dunkle Straße 4, 59174 Kamen statt. 12 ehrenamtliche pensionierte Lehrkräfte vermitteln Flüchtlingen aus aller Welt Grundkenntnisse der deutschen Sprache und arbeiten eng mit der VHS Kamen-Bönen zusammen. Helferinnen und Helfer sind herzlich willkommen. Bitte nehmen Sie Kontakt über folgende Email auf: elmarflenner@web.de

Kinderbetreuung
Parallel zu diesen Sprachangebot findet in einem getrennten Raum des Gemeindezentrum eine Kinderbetreuung durch zwei qualifizierte Erzieherinnen statt.

Patenschaften
Flüchtlingspaten sind engagierte, weltoffene Menschen, die unseren neuen Nachbarn in den verschiedenen Belangen des täglichen Lebens beratend, wegweisend und unterstützend für einen Zeitraum von mindestens 6 Monaten zur Seite stehen. Ziel ist es, den Flüchtlingen zu helfen, in unserer Gesellschaft anzukommen und selbständig zu werden. Den Zeitaufwand und Zuschnitt der jeweiligen Patenbeziehung definiert jeder Pate selbst.
Mittlerweile existieren ca. 50 lebendige Patenschaften zwischen Einheimischen und Flüchtlingen in Kamen. Begleitet werden die Paten durch eine stumme Drop-Box mit vielfältigsten hilfreichen Informationen rund um das Thema „Flüchtlinge“ und durch das Angebot einer Gruppen-Supervision. Bei Interesse melden Sie sich bei Christine Adolf: entra@gmx.net. Frau Adolf hilft Ihnen gern dabei, eine für Sie passende Paten-Beziehung zu finden.

offenes Ohr Südkamen

Sonntags von 15-17 Uhr findet 14-tägig das Begegnungsangebot „offenes Ohr Südkamen“ bei den Bewohnern der ehemaligen Polizei-Kasere in Südkamen an der Dortmunder Allee statt. Treffpunkt ist jeweils das Eingangstor der ehemaligen Kaserne. Jeder Interessierte bringt, Spiele, Musik-Instrumente, Zeichen-Utensilien, Sportinstrumente mit, um für zwei Stunden mit den Flüchtlingen dieses Ortes Zeit zu teilen. Informationen und Termine via Email: offenesohrsuedkamen@outlook.de  

Heilig-Abend-Besuche

Jahr für Jahr treffen sich interessierte Kamener Bürger und Bürgerinnen am Heiligen Abend entweder an der Garage von Pastor Wacker, Kirchplatz 7, 59174 Kamen oder am Zelt in der Kirche Heilige Familie. Nach dem Verlesen der Weihnachtsgeschichte werden die von vielen Kamener Bürgerinnen und Bürgern gepackten Päckchen für alle Kinder und Jugendlichen der Geflüchteten an die anwesenden Helfer und Helferinnen verteilt. Jeder bekommt Adressen der Kinder und Jugendlichen, um sie in ihren Wohnungen und Sammelunterkünften zu besuchen. Kontaktaufnahme: meinolfwacker@gmx.de

Hausaufgabenhilfe für Mädchen

Jeden Donnerstag, ab 16 Uhr – außerhalb der Ferien – findet ein Mädchentreff statt, angeleitet von Hedda Döring und Elisabeth Karrasch, zwei pensionierten Lehrerinnen. Es werden Lernhilfen und Hausaufgabenhilfe für Mädchen aus Flüchtlingsfamilien angeboten. Kontaktaufnahme über:  hedda.doering@gmx.de