Weltgebetstag der Frauen 2014

 

weltgebetstag kleinWasserströme in der Wüste Ägyptens

Der diesjährige Weltgebetstag der Frauen ist am Freitag, 7. März 2014 um 15 Uhr in der katholischen Kirche Heilige Familie in Kamen. Eingeladen in den Anliegen der Frauen aus Ägyptern zu beten, sind Frauen aller Konfessionen und Religionen.

Vorbereitet wird der Weltgebetstag von Frauen aus der katholischen und evangelischen Gemeinde. Im Anschluss sind Sie herzlich ins katholische Pfarrheim Heilige Familie, Dunkle Str. 4 zu Kaffee und Kuchen eingeladen.

Die Weltgebetstagsordnung kommt in diesem Jahr aus Ägypten.

Ägypten – beim Gedanken an dieses nordafrikanische Land kommen vielen Menschen Pyramiden, Hieroglyphen und Tauchreviere am Roten Meer in den Sinn. Seit rund drei Jahren steht Ägypten auch für Demonstrationen auf dem Tahrir-Platz, politische Umbrüche und gewaltsame Unruhen mit vielen Opfern. Das größte arabische Land symbolisiert aber genauso die Hoffnung der Menschen auf Brot, Freiheit, Würde und soziale Gerechtigkeit. Genau in diesen Zeiten großer politischer und gesellschaftlicher Veränderungen ist Ägypten auch das Schwerpunktland für den Weltgebetstag 2014. Als die Frauen des ägyptischen Weltgebetstagskomitees mit dem Schreiben ihres Gottesdienstes begannen, ereignete sich gerade die Revolution 2011. Ihre Bitten und Visionen sind jedoch bis heute aktuell: Alle Menschen in Ägypten, christlich und muslimisch, sollen erleben, dass sich Frieden und Gerechtigkeit Bahn brechen, wie Wasserströme in der Wüste! (Jes 41,18ff.)

Wir laden Sie herzlich ein, gemeinsam für die Anliegen und die Hoffnungen der Frauen in Ägypten zu beten.