CARIert

kleiderladen 019 2017 bNeu-Eröffnung des Kleiderladens „CARIert“
im Gemeindezentrum Heilige Familie Kamen

„Danke sagen möchte ich Ihnen, liebe Frau Böhmer, für über 30 Jahre Arbeit in der Kleiderkammer der Caritas hier im Gemeindezentrum. Und wenn Sie nun diesen kleinen Blumenstrauß erhalten,

dann bekommen Sie den stellvertretend für all die anderen, mit denen Sie in dieser langen Zeit Menschen in ihren Bedürfnissen geholfen haben!“

Viel Beifall durfte Ursula Böhmer mit ihrem Team von den über 100 Gästen ernten, die gekommen waren, um den Kleiderladen CARIert neu zu eröffnen. In Kooperation mit dem CARIert-Laden in Bergkamen war ein längerer Vorbereitungsweg zurückgelegt worden, bei dem die Mitarbeiterinnen Irene Klopfleisch und Elisabeth Wesselmann, ihr fachliches Knowhow aus über 5 Jahren Arbeit im Kleiderladen Bergkamen hatten einfließen lassen. Flyer, die das neue Konzept darstellen, lagen auf den Tischen. Zu lesen ist da: „Der Kleiderladen gibt bedürftigen Menschen in Kamen die Möglichkeit, Kleidung zu einem günstigen Preis einzukaufen. Unsere Kundinnen und Kunden werden bei uns bedient, können die Kleidung anprobieren und anschließend zu einem geringen Preis erwerben.“

Dann war es so weit. Es wurde eingeladen, den Kleiderladen zu besuchen, der ab sofort jeden Dienstag von 14-17 Uhr zum Einkauf bereit steht. Ein fleißiges HelferInnen-Team um Roswitha Patschkowski (Tel.: 02307-13167) war gut vorbereitet, um die Kundinnen und Kunden im Kleiderladen zu empfangen, fachkundig begleitet vom Team aus Bergkamen. Parallel zum Verkauf im Kleiderladen gab es im Café4you leckeren selbstgebackenen Kuchen. Bunteste Begegnungen zwischen Kulturen waren zu beobachten. Am Ende des Tages strahlte das Café-Team um Elisabeth Schulte, Sabine Berkenkamp, Ilona Schickentanz und Reuben Asare: „Der Kuchen hat so gerade gereicht! Aber es hat richtig Spaß gemacht!

Den Fyer zum runterladen finden Sie hier.