Jugend

Hauptschüler engagieren sich für die Philippinen

streetlight a‘Don’t stop giving!” Dieses einprägsame Motto aus den Vorbereitungstagen “streetlight 2012 in Kamen” mit den Starkmachern, den HKTlern und mit GenRosso im November des letzten Jahres war den Schülern der Hauptschule Kamen geblieben!

Immer wieder hatten sie es geübt und zu ihrem Leben werden lassen. Und nun wieder eine neue Herausforderung: der Taifun Haiyan hatte auf den Philippinen weit über 10 000 Menschen in den Tod gerissen und ein Chaos hinterlassen, was das Überleben schwierig machte. Am Mittwoch, dem 13.11.13 erreichte die Schüler und Schülerinnen nach Praktikumstagen die Frage: “Was haltet Ihr von einer Spendenaktion für Menschen auf den Philippinen?” - Ein Tag des Sich-Auseinander-Setzens und der Vorbereitung blieb. Die Schüler entschieden: “Na klar, wir machen mit!” Sie informierten sich über die schwierige Lage in dem Inselstaat und entschieden sich, eine große Spendenbox zu basteln, in der sie Geld für den Wiederaufbau sammeln wollten. Dreien aus der Klasse - Jacquelina, Anna-Lena und Gina - wuchs der Mut zu, bei der street-light-performance am nächsten Tag bei der Hauptschule von Dortmund-Wickede auf die Bühne zu gehen und von ihrem Projekt zu erzählen. Aber es ging ihnen nicht nur um Geld. “Don’t stop giving!” wurde breiter verstanden. Auch eine Minute schweigender Solidarität oder ein kurzes Stoßgebet zum Himmel oder Augenblicke ehrlichen Mitfühlens mit den Menschen auf der anderen Seite der Erde, galten als ein echtes “giving”. So tauchten sie in das Ambiente von streetlight ein. Viele der Schüler, die zum Konzert gekommen waren, kamen und gaben ihnen von ihrem Taschengeld. “Boh, das hätte ich gar nicht gedacht, dass so viele zu uns gekommen wären!” strahlte Jacquelina. Besonders bewegend der Augenblick, als ein noch relativ kleiner Schüler kam, sein Portemonnaie herauszog, in dem fast nur Cent-Stücke waren. Er nahm das einzige “-Euro-Stück und gab es in die Spenden-Box. Die Botschaft war tief im Herzen angekommen. “Don’t stop giving!”