Jugend

Für ein Jahr bei uns in Deutschland

 

2012_04_Petra
Petra Culjak
Zum zweiten Mal haben wir für ein Jahr eine junge Frau aus Bosnien-Herzegowina zu Gast in unserem Pastoral-Verbund. Petra Culjak startete im vergangen Jahr mit dem Weltjugendtag in Madrid und blieb dann bei uns. Sie arbeitet im Jugendfreizeitzentrum auf der Lünener Höhe, im einem der katholischen Kindergärten der Pfarrei Heilige Familie, in der Offenen Ganztagsbetreuung der Friedirich-Ebertschule und engagiert sich in verschiedenen kirchlichen Feldern. Wir sind sehr froh, Petra für ein Jahr bei uns zu haben. Ihr Jahr endet im Sommer 2012 mit dem bosnischen Sommercamp in Stup bei Sarajevo.

 

Weltjugendtag Madrid 2011

2012_04_madrid
Vom 10.08. bis 22.08.2011 führte ca. 30 junge Leute aus Bosnien und Rumänien, aus Polen, Brasilien und Deutschland der Weg zunächst nach Vézelay in Frankreich, später dann zum WJT nach Madrid. All diese jungen Leute hatten sich an einem Punkt ihres Lebens ansprechen lassen, den Worten Jesu in ihrem Leben Raum zu geben. Miteinander verbunden im Netzwerk der „Freunde des Wortes“ folgten sie im Jahr 2011 mit Worten Jesu, die dieser Maria Magdalena, der „ersten Apostelin“ zugesagt hatte, der Lebenslinie Marias, um ihrer eigenen Berufung auf die Spur zu kommen.

Weltjugendtag 2011

wjt_2011
Heute, Dienstag, 10. August 2011, ist Pastor Wacker mit Jugendlichen aus beiden Gemeinden unseren Pastoralverbunds aufgebrochen, um am Weltjugendtag (WJT) in Madrid teilzunehmen. Zunächst führt sie ihr Weg auf Pilgerweg nach Asquins und Vézelay in Burgund (Frankreich).  Vom 16 - 22.08. werden sie am WJT in Madrid teilnehmen. Auf der Interseite von Pastor Wacker werden sie täglich kurze Infos über das Erlebte einstellen.

Das Programm dieser Reise kann man  hier nachlesen.

Ein Wochenende im Zeichen der Ministranten

neuanfnahme2011_hf
"Die Neuen" in Kamen
Am Samstag nahm eine Gruppe der Ministranten des Pastoralverbundes an der Ministranten-Wallfahrt in Werl teil. Unter dem Motto “ER macht Beine - wir machen uns auf den Weg” liefen über 1300 Minis in einem Sternenmarsch nach Werl und feierten einen beeindruckenden Gottesdienst mit Erzbischof Becker in der Wallfahrtsbasilika vor dem Gnadenbild “Trösterin der Betrübten ”.

Mini-Radtour der Messdiener

miniradtour_a1
Mini-Radtour bei Wolken, Wind und Regen

Aus dem Zelt in der Kirche schallt es laut: “Sei gepriesen für Wolken, Wind und Regen!” Dieser Gesang kommt von 35 Ministranten aus dem Pastoralverbund, die sich am Samstag, dem 25. Juni zu ihrer lang geplanten Mini-Radtour getroffen haben.