Senioren

Go4peace im Seniorenheim

9 go4peaceIm Rahmen des Friedenscamps Go4peace mit Jugendlichen aus vielen verschiedenen Ländern Europas haben einige Jugendliche auch zwei Seniorenheime unserer Stadt besucht: das Altenzentrum Peter & Paul in Kamen-Methler und das Haus Volkermann in Kamen.

Gemeinsam mit den Senioren wurde gekocht und gegessen. Auch die Kreativität kam nicht zu kurz. So wurde z. B. in Peter und Paul von den Jugendichen und den Senioren gemeinsam eine Friedenstaube gestaltet.  

Die zwei Tage der Begegnung zwischen Jung & Alt verschiedener Nationalitäten, die sich ja auch zum Teil unter den Bewohnern wiederfindet, waren voller Freude und Leben. Sprachschwierigkeiten wurden überwunden, da einige der internationalen Jugendlichen Deutsch konnten und sich gegenseitig in der Übersetzung helfen. Da wo es nicht ging, half die Sprache des Herzens. In den Gesichtern und Augen aller war ein Strahlen an diesem Tag, das spüren ließ: in den Begegnungen hat für einen Augenblick der Himmel die Erde berührt.

Das wird auch in einem kleinen Artikel deutlich, den eine Bewohnerin verfasst hat:

Rückblick aus der Sicht einer Bewohnerin

Sie erzählte: "Gestern hatten wir Schüleraustausch. Junge Leute aus verschiedenen Nationen waren dazu eingeladen. Es waren Mädchen und Buben im Alter von 18 bis 25 Jahren. Das Treffen stand unter dem Motto: Einer für Alle und Alle für Einen. Wenn man danach handelt, lebt es sich leichter. Als Zeichen der Gemeinsamkeit malten wir gemeinsam eine große weiße Taube. Im Speiseraum haben wir gemeinsam gegessen. Die jungen und Mädchen waren wie die Heinzelmännchen von Köln und hatten so "ruckzuck" das selbsthergestellte Essen auf dem Tisch stehen. Sie lachten und stahlten uns alle an. Das tat uns Allen so richtig gut! Das war ein Geschenk für uns alten Leute und Jung & Alt gelobten sich gegenseitig mit Freude im Herzen: Bis zum nächsten mal".