Der Nikolaus bei den Flüchtlingen

Niko2016 Gemeindezentrum 02b„Den kenne ich, das ist der Nikolaus aus der Kirche!“ so wurde am Nachmittag des 06. Dezember der heilige Nikolaus von vielen Flüchtlingskindern im Klamotten-Café empfangen. Sie freuten sich sichtlich über sein Kommen und hatten unendlich viele Fragen und Wünsche an den heiligen Mann zu richten. Als er sie fragte, ob sie bereit seien, wie der heilige Nikolaus alles zu teilen,

was sie geschenkt bekämen, gingen die Finger aller Kinder in die Höhe. Also bekam jedes Kind zwei Nikoläuse, um je einen weiter zu geben. Auch die Eltern ließen es sich nicht nehmen, sich mit dem Nikolaus fotografieren zu lassen. Das Team des Klamotten-Cafés strahlte über so viel buntes Leben und freute sich über einen großen Sack Spielzeug für die Kinder. Damit war der Scheck der Stadt Kamen für Spielzeug für das Café eingelöst, den Elke Kappen dem Team versprochen hatte. Natürlich ließ es sich der Nikolaus nicht nehmen, auf seinem Heimweg auch bei den Caritas-Damen der Kleiderstube vorbeizuschauen und ihnen ein göttliches Dankeschön für ihren Dienst zu sagen.