Kostbare Augenblicke in Peter und Paul

Totengedenken Peter Paul HPIm Altenzentrum Peter und Paul ist es uns ein wichtiges Anliegen, einmal im Jahr unserer verstorbenen Bewohner*innen des letzten Jahres gemeinsam zu gedenken. Wir begehen diesen wertvollen Brauch normalerweise in einem Gottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken und Austausch, gemeinsam mit den Angehörigen, den Bewohner*innen und den Mitarbeitenden. Aufgrund der momentanen Situation war es leider nicht möglich, das Gedenken in dieser Form zu begehen.

Dennoch wollten wir diesen Brauch nicht gänzlich fallen lassen. Und so haben wir dieses Gedenken in einer anderen Form begangen. Unsere Bewohner und die Mitarbeitenden waren eingeladen,  an einem Vormittag in die Kapelle zu kommen und eine Kerze am Gedenkbuch für unsere Verstorbenen zu entzünden. Es waren viele tiefe, bewegende Augenblicke und Gespräche, die in dieser Zeit möglich wurden. Den Angehörigen wurde ein Gruß mit einem Foto von den entzündeten Kerzen zugesandt. So konnten wir ein lebendiges Zeichen der Verbundenheit und des gemeinsamen Gedenkens setzen.