Jugend

Zweiter Tag im Anweg auf die Menschenkette

Den Anderen lieben WIE mich selbstDen Anderen lieben, wie mich selbst!

"Ich denke, es gibt  100 von solchen Momenten und Situationen, wo es gilt, den ersten Schritt zu machen, um den anderen zu lieben wie mich selbst. Wenn ich auf andere zugehe, wenn ich im Streit nachgebe, wenn ich Zeichen von Vertrauen, Anerkennung und Sympathie an den anderen sende, um ihn zu schützen oder das Verhältnis zu verbessern oder um den anderen zu stärken. 

Firm werden in den Spuren Jesu!

Als ERSTER liebenAls erster lieben!

Im Anweg auf die Menschenkette leben wir jeden Tag neu ein Motto, um tiefer in die Spuren Jesu zu finden. So veröffentlichen wir hier kurze Erfahrungsfragmente, wie es gelungen ist, Jesus ganz konkret zu folgen. Folgende Fragmente kamen via sms oder mail an:

“Ich ertrage die Geschichten einer ganz bestimmten Person mit Humor!”

Schmirgeln für den Frieden

schmirgelnfürdenfrieden 1 klein1000 kleine Friedensmahner galt es herzustellen. Um 15 Uhr trafen sich am Freitag, dem 24.05.2013, die ersten Firmbewerber mit engagierten Erwachsenen aus dem Pastoralverbund und begannen ihr Werk. „Friede auf Erden!“ in schwedischer, französischer, hebräischer, polnischer, türkischer und deutscher Sprache galt es auf kleinen Streifen auszuschneiden. Denn jeder Gast, der vom 30.05. – 02.06.2013 zum Partnerschaftsfest in Kamen sein wird,

Kamen schafft Nachbarschafft

menschenkette 2013 1aUnter diesem Motto stellen die FirmbewerberInnen 2013 des Pastoralverbundes Kamen-Kaiserau am 08. Juni 2013 abends um 20 Uhr eine Menschenkette rund um Kamen. Sie haben dazu Nachbarn besucht und werden sich an diesem Abend mit ihren Nachbarschaftsgruppen treffen,um sich in die Menschenkette einzureihen, die in Kooperation mit der Stadt Kamen vorbereitet wird. Dazu läuten die Glocken aller Kirchen in Kamen.